Hochtourenhose – Information, Kaufberatung & Test

Tourenhose (Hochtourenhose / Skitourenhose)

Hochtourenhose

Hochtourenhose

Eine Hochtour erfordert besondere Vorbereitung und Ausrüstung. Neben Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gutem Können in Fels-, Eis-, und Mixed-Klettern erfordert eine Hochtour auch beste Ausrüstung auf die man sich verlassen kann. Eine Hochtourenhose gehört auf jeden Fall dazu. Lesen sie hier, auf was es bei einer Tourenhose ankommt und worauf sie beim Kauf achten sollten.

Grundsatzfrage beim Kauf einer Hochtourenhose: Material

Es gibt eine große Auswahl an (Ski-)Tourenhosen, die sich hinsichtlich Material, Funktion und Preis weitreichend unterscheiden, im groben lassen sich jedoch zwei Grundarten von Tourenhosen unterscheiden, Hochtourenhosen aus Softshell und Tourenhosen aus wasserdichtem Membranmaterial.

Tourenhosen aus Softshell

Vaude Mera Peak Pant Hochtourenhose

Vaude Mera Peak Pant Hochtourenhose

Eine Tourenhose aus Softshell vereint die Vorteile einer wasserdichten Außenhose mit den Vorteilen der inneren, isolierenden Bekleidungsschicht. Softshell ist angenehm weich zu tragen, verfügt über Stretcheigenschaften (dehnbar), ist überaus atmungsaktiv und bietet dadurch beste Temperaturregulation und eine hohe Atmungsaktivität. Gut imprägniertes Softshell ist weitreichend wasserabweisend und stark windabweisend, für 90% aller Wetterbedingungen ist eine Tourenhose aus Softshell ideal. Nur wenn es richtig nass wird, sollte man eine Tourenhose aus komplett wasserdichtem Membranmaterial bevorzugen. Daher sind manche Tourenhosen aus Softshell an den Beinenden (dort wo die Hose beständig Kontakt mit Schnee hat) mit wasserdichtem Material verstärkt, einige Hosen sind auch Hybridmodelle bei denen die Hosenbeine bis unter die Knie wasserdicht sind, im oberen Bereich der Hose kommt dann atmungsaktives, bequemes Softshell zum Einsatz.

Tourenhosen aus wasserdichtem Membranmaterial

Eine Hochtourenhose aus Membranmaterial (Goretex, Dermizax, eVent & co) hat den Vorteil, dass sie komplett wasserdicht ist, auch wenn es richtig regnet, nass und (schnee-)matschig ist, hält die Hose zuverlässig wasserdicht. Vor allem wenn es kalt ist, ist das Membranmaterial einer Tourenhose ebenfalls atmungsaktiv, wenn die Temperaturen jedoch hoch sind, ist die Atmungsaktivität eines Membranmaterials zu gering, man schwitzt – ein unangenehmes Tragegefühl ist die Folge.

Ausstattung einer Tourenhose:

  • Manche Tourenhosen verfügen über eingearbeitete Gamaschen oder einen Schneefang
  • Lange Reißverschlüsse an der Seite zur Belüftung und zum leichteren an & ausziehen der Tourenhose mit Berg-/Skistiefeln
  • Tourenhosen sollten gut mit Klettergurt zu tragen sein, vor allem die Taschen müssen trotz Gurt einfach zu erreichen sein
  • Schnittfeste Verstärkungen aus Cordura oder reißfestem Keprotec an den Beinasbchlüssen schützen die (Ski-)Tourenhose vor Beschädigung durch scharfkantige Skikanten oder spitze Steigeisen.

Links zu Hochtourenhosen:

Bekannte Modelle und Hersteller:

Warmpeace High Pants, Mammut, Arc’teryx Gamma MX, Gentic, Franctial, Marmot, North Face, Mountain Hardwear, Berghaus Nimbus Pants, Mammut Castor, Millet Touring Pant, Mountain Equipment Ultimate Mt. Pant, Ortovox Aletsch, Salewa Meije, Vaude Paro, Vaude Mera Peak Set Skitourenhose und Klettergurt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.3/10 (19 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +5 (from 7 votes)
Hochtourenhose - Information, Kaufberatung & Test, 7.3 out of 10 based on 19 ratings
Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Typen von Outdoorhosen

Schreib einen Kommentar